In Nordrhein-Westfalen werden die Pflegekräfte befragt werden, ob sie eine Interessensvertretung oder Pflegekammer wünschen. Im Koalitionsvertrag von CDU und FDP steht dazu:

Nordrhein-Westfalen wird eine Interessenvertretung der Pflegenden errichten, wenn die Pflegenden dies wollen. Deshalb werden wir eine repräsentative Befragung bei den professionell Pflegenden durchführen. Diese Befragung der Pflegekräfte zur beruflichen Interessenvertretung soll über die Frage einer Landespflegekammer sowie der Alternative des Bayerischen Modells erfolgen.

Wir sind gespannt wie schnell die Befragung durchgeführt werden wird und wie sich die Pflegekräfte in NRW entscheiden. Natürlich unterstützen wir weiterhin die Einrichtung einer echten Kammer für die Pflegenden. Den vollständigen Koalitionsvertrag finden Sie hier.