Auf Einladung der Fraktion der Piraten des Landtages NRW zum 09.09.2016 Pflegekonferenz: (Miss)stand der Dinge/rechtliche Hintergründe/Pflegestreik(?) läßt sich aus der Sicht des Vereinspräsidenten als Ergebnis des Meinungsaustausches folgendes ableiten:
Es braucht mehr examinierte Pflegefachpersonen und zwar unverzüglich. Es sind die verschiedenen Aktionsgruppen der Pflegeberufe, Beispielsweise "Pflege liegt am Boden" unbedingt als Warnsignal für ein Kollabieren des Systems zu interpretieren. Es muss mit den Tarifpartnern, Arbeitgeber Gewerkschaften und den verschiedenen Kostenträgern über eine deutlich verbesserte Finanzierung des Systems, insbesondere auch der Entlohnung der Pflegefachpersonen geredet werden. Es muss als Ansprechpartner für die Landespolitik und als langfristige Alternative zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Pflegeberufe dringend eine Pflegekammer nach dem Heilberufegesetz in NRW gegründet werden.