Heinz Günter Niehus war am 19.01.2015 auf Einladung des MGEPA bei der Landesberichterstattung Gesundheitsberufe. Das Ergebnis der Berichterstattung wurde von Prof. Dr. Isfort vom DIP vorgestellt.

Zusammengefasst lässt sich das Ergebnis der Berichterstattung so darstellen “Im Westen nichts Neues“.

Für Beschäftigte im Gesundheitswesen sind die Ergebnisse schon seit Jahren am eigenen Leib zu spüren. Zuwenig Kollegen, zu viel Arbeit, schlechte bzw. immer schlechter werdende Bezahlung und zunehmender Zeitdruck bei der Versorgung der Pflegebedürftigen. Besonders in den ambulanten Pflegediensten. Dies sind Ergebnisse, die die Pflegenden schon seit mindestens 15 Jahren täglich wahrnehmen. Aber immerhin, jetzt ist es amtlich. Es bleibt abzuwarten, was die Politik daraus macht.

29.01.2015, Heinz Günter Niehus