Am 27. November hatte Stefan Wellensiek die Gelegenheit die Anliegen des Fördervereins in der zentralen Krankenpflegeschule am St. Franziskus-Hospital Ahlen zu präsentieren.

Auf Einladung der Schulleitung Hr. Siedenhans und des für die Berufspolitik zuständigen Fachlehrers Hr. Koschel versammelten sich ca. 80 Schülerinnen und Schüler. Anwesend waren zwei Kurse die am 1. Oktober 2014 ihre Ausbildung begonnen hatten und zwei Kurse die bereits seit ca. Jahr dabei sind. Ziele des Vortrags waren, die jungen Kolleginnen und Kollegen für das Thema Selbstverwaltung zu interessieren und den Blick für die berufspolitische Situation in NRW zu schärfen.

Den Schülerinnen und Schülern war klar, dass sie sich für einen anspruchsvollen Beruf entschieden haben der ihnen in Theorie und Praxis sowohl fachlich als auch persönlich einiges abverlangt. Auf Basis dieses Gedankens wurden Aufgaben und Ziele der Pflegekammer vorgestellt und diskutiert. Die aktuelle Situation zum Thema Pflegekammer in verschiedenen Bundesländern war ein weiteres Thema. Die Anwesenden entwickelten gemeinsam mit dem Vortragenden Ideen für persönliche Handlungsmöglichkeiten und Strategien. So z.B. die Diskussion des Themas im Unterricht oder mit Kolleginnen und Kollegen auf der Station, ein Projekttag in der Schule, eine Unterschriftenaktion im Krankenhaus oder das Schreiben eines Briefs an lokale Politiker. Dabei wurde klar, dass jeder Einzelne Möglichkeiten hat in dem System zu wirken.

Der Vortrag endete mit der Einladung, den Stand des Fördervereins auf der Messe „Junge Pflege 2015“ am 13. Mai zu besuchen und sich an weiteren Aktivitäten (z.B. der AG Öffentlichkeitsarbeit) zu beteiligen.

Hiermit möchten wir noch mal ausdrücklich unseren Dank für die Aufmerksamkeit und die guten Ideen der Schüler aussprechen. Weiterhin gilt unser Dank der Krankenpflegeschule am St. Franziskus-Hospital Ahlen für die Offenheit und die Möglichkeit diese Inhalte im Rahmen des Unterrichts zu diskutieren.

04.11.2014, Stefan Wellensiek