Mehrheit stimmt für die Selbstverwaltung

Der Förderverein zur Errichtung einer Pflegekammer in NRW begrüßt - gemeinsam mit dem Landespflegerat NRW - das eindeutige Ergebnis. Es ist das klare und notwendige Bekenntnis der Berufsgruppe, die Entwicklung und die Geschicke des Pflegeberufs ab sofort selbst in die Hand zu nehmen und mitzugestalten. „Dies ist ein historischer und unerlässlicher Schritt, um die professionelle Pflege langfristig attraktiv und international anschlussfähig zu gestalten“, sagte Heinz Günter Niehus, Präsident des Fördervereins heute Mittag.

Die Mehrheit der Pflegefachpersonen in Nordrhein-Westfalen hat sich für die Errichtung einer Pflegekammer ausgesprochen. 59 % stimmten in einer vom Gesundheitsministerium initiierten repräsentativen Befragung für eine solche Institution, wie das Ministerium am Mittwoch, den 09.01.2019 bekannt gab.

Am morgigen Donnerstag will das Ministerium nun die Ergebnisse mit dem Begleitgremium diskutieren, anschließend mit den Akteuren im Land besprechen und anschließend Empfehlungen formulieren, mit denen sich dann der Landtag befassen wird.

Anschließend ist die Landesregierung aufgefordert, so Niehus, rasch den Errichtungsausschuss der Pflegekammer zu berufen. In diesen ehrenamtlich arbeitenden Ausschuss werden examinierte Pflegefachpersonen berufen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Förderverein zur Errichtung einer Pflegekammer in NRW